Mensch. Gesellschaft. Meer.

Spanien


Internationaler Tag des Flamenco

Das feurige Lebensgefühl

Im Süden Spaniens wird der Flamenco beinahe bei jedem Fest gesungen, geklatscht, getanzt. Er gehört zum Leben. Es verwundert also nicht, dass er 2010 von der Unesco zum Immateriellen Weltkulturerbe erklärt wurde.
Spanien

Bittersüßer Lebenssaft

In Spanien gilt Olivenöl als sehr gesund und gehört zum Alltag. Aber das Öl ist teuer geworden. Denn die Olivenernte ist dieses Jahr mager ausgefallen – und die Inflation trägt auch ihren Teil zu den erhöhten Preisen bei.
Spanien

Segler schießen auf Orcas

Die Wassertiere attackierten in der letzten Zeit vermehrt die Ruderblätter von Booten und beschädigten sie. Segler versuchten dies vergangene Woche zu verhindern und beschossen die Orcas mit Feuerwerkskörpern. Tierschützer sind empört.
Marokko

«Whiskey Berber» über den Dächern von Tanger

Eine Reise übers Meer in ein arabisches Königreich. Marokko liegt gleich gegenüber von Spanien, ein Katzensprung. Und doch ist es so anders.
Spanien

Kann eine Stadt wie Málaga an ihrem Erfolg sterben?

Wird Málaga ein zweites Amsterdam, Venedig oder Luzern? Die Stadt wird von Touristen und Ausländern eingenommen. Deswegen steigt die Inflation höher als anderswo in Spanien, und die Wohnungsnot ist massiv.
Kirche und Sexualität – Teil 1

Spaniens Kirche und seine Kadaver

Vor einem Jahr kamen zahlreiche sexuelle Missbräuche in Spanien ans Licht. Endlich musste sich auch in diesem Land die Kirche der Aufarbeitung stellen. Aber Spanien tut sich schwer damit.
Málaga

Der Ort, von dem Picasso träumte

Wer die Werke des Künstlers verstehen möchte, kommt nicht darum herum, Málaga zu besuchen. In der sonnigen Küstenstadt Südspaniens kam der weltberühmte Maler zur Welt und verbrachte hier einen Großteil seiner Kindheit. Vor 50 Jahren verstarb Picasso.
Spaniens Diktatur

Verfolgte Queers

In Spanien betrachteten die Faschisten die Homosexualität als eine Verderbtheit der Linken. Während der Diktaturjahre, 1939 bis 1975, wurden Menschen mit einer «abweichenden» Sexualität hart bestraft. Menschen wie Manolita. Aber: Zur gleichen Zeit durften sich in einer südspanischen Küstenstadt homosexuelle und Transpersonen frei fühlen.